Epiphanias (die Erscheinung des Herrn)

Jesus Christus ist erschienen zum Heil der ganzen Welt

 

Wir evangelische Christen feiern am 6. Januar das Epiphaniasfest. Bei den katholische Christen heißt dieser Tag auch "Heiligdreikönig", weil er an die drei Weisen aus dem Morgenland Balthasar, Melchior und Caspar erinnert.

Wie die Waisen sollen auch wir uns
an diesem Tag aufmachen, das Licht des Lebens zu suchen. Gottes Herrlichkeit unter uns hat sich in Jesu Leben und Wirken offenbart.

Jetzt beginnt die sog. Epiphaniaszeit. Sie richtet sich nach dem Termin des Osterfestes und kann bis zu sechs Sonntage umfassen.

 

 

Bräuche

  • "Ende der Weihnachtszeit"
    Eigentlich geht die Weihnachtszeit noch bis zum 2. Februar.
    Jedoch wird in vielen Familien jetzt schon der Weihnachtsbaum abgeschmückt und aus der Wohnung entfernt.

  • Jugendliche aus katholischen Kirchengemeinden verkleiden sich als die Heiligen Drei Könige und gehend singend von Haus zu Haus und bringen einen Haussegen mit Kreise über der Türe an:
    "C+M+B"  (lateinisch:        Christus mansionem benedicat
                      was bedeutet: Christus segne dieses Haus)

 

Kirchengemeinde Großhabersdorf  |  pfarramt.grosshabersdorf@elkb.de