Ostern

Jesus Christus ist auferstanden

 

Das Osterdatum (Ostersonntag) wurde auf Grund neutestamentlicher Überlieferung der erste Sonntag nach dem Frühlingsvollmond festgelegt. Vereinbartes Datum für den frühesten Frühlingsvollmond ist der 21. März, so dass der früheste Ostersonntag auf den 22. März fällt. Spätestes Osterdatum ist der 25. April.

 

Am Ostersonntag feiern wir die Auferstehung Jesu, den Sieg des Lebens über den Tod. Dieses wichtige Ereignis feiern wir an zwei Tagen.

 

Die Vorbereitung auf Ostern dauerte sieben Wochen. Und ebenfalls sieben Wochen gilt nun - bis zum Pfingstfest - die "österliche Freudenzeit".

 

 

Bräuche

  • Osternacht
    Der erste Tauftermin in der Kirche war die Osternacht. Denn durch die Taufe bekommen wir Anteil am Leben aus der Auferstehung. Auch heute finden Taufen in dieser besonderen Nacht und Stimmung statt.

    Viele Gläubige treffen sich vor Sonnenaufgang in der dunklen und seit Karfreitag schlichten Kirche
    .
     
  • Osterkerze
    Mit der am Osterfeuer entzündeten Osterkerze das neue Licht in die Kirche ein, gefolgt von der Gemeinde.

    Dabei wird vom Pfarrer dreimal gesungen: "Christus Licht der Welt" und die Gemeinde antwortet mit "Gott sei ewig Dank!"

    Gemeindemitglieder zünden eigene Kernzen an der Osterkerze an und nehmen diese mit nach Hause, um das Osterlicht auch hier leuchten zu lassen.

  • Auch die Glocken, die seit Karfreitag geschwiegen haben, erklingen wieder. Die Gemeinde singt fröhliche Osterlieder, Kinder- und Erwachsenentaufen finden statt und miteinander wird das heilige Abendmahl gefeiert.

  • Osterfrühstück
    In vielen Gemeinden feiert man im Anschluss an den Osternachtsgottesdienst mit einem gemeinsamen Frühstück die Auferstehung Jesu.

  • Ostergottesdienste
    Am Ostersonntag und Ostermontag wird das österliche Hallelulja zum Lob Gottes gesungen. Oft auch unter Mitwirkung von Chören oder Musikgruppen. Auch die Lesungen aus der Bibel und die Predigt lehren uns, was es heißt, an den auferstandenen Herrn Jesus Christus zu glauben.

  • Osterruf
    Man ruft sich gegenseitig zu: "Der Herr ist auferstanden" 
    und die Antwort lautet: "Er ist wahrhaftig auferstanden!"

  • Osterbrunnen
    In vielen Gegenden Deutschlands, vor allem aber in Franken, werden die Brunnen mit Kronen und Girlanden aus bunten Eiern an Ostern geschmückt. Denn Wasser gehört nicht zur zum Leben, sondern auch zur Taufe und wird in dieser Zeit besonders dankbar in Ehren gehalten.



Kirchengemeinde Großhabersdorf  |  pfarramt.grosshabersdorf@elkb.de