Weltgebetstag (WGT)

Sein Motto: "Informiert beten - betend handeln"

 

Weltweit feiern in über 170 Ländern Menschen stets am ersten Freitag im März den Weltgebetstag. Und das schon seit über 100 Jahren. Der Gottesdienst wird jedes Jahr von Frauen aus einem anderen Land, aus diversen christlichen Kirchen vorbereitet.

 

Hier in Deutschland gestalten Frauen in ökumenischer Zusammenarbeit den Weltgebetstag. Weltgebetstag – das ist gelebte Ökumene!

 

 

"Informiert beten – betend handeln“ bedeutet, dass die Feier des Gottesdienstes und das Engagement für Gerechtigkeit und Frauensolidarität untrennbar zusammengehören. Konkret zeigt sich das u. a. in der Förderung von Frauenprojekten weltweit. Hierfür wird der Großteil der Kollekte verwendet, die bei den Weltgebetstagsgottesdiensten in Deutschland zusammenkommt. Die Projektarbeit des Deutschen WGT-Komitees setzt Akzente für eine nachhaltige, frauenstärkende und geschlechtergerechte Entwicklungszusammenarbeit.

 

 

Für mehr Informationen besuchen Sie im Internet die Seite Weltgebetstags.

Kirchengemeinde Großhabersdorf  |  pfarramt.grosshabersdorf@elkb.de