Sofa-Andacht

Solange wir aufgrund der aktuellen Lage auf Gemeindegottesdienste verzichten, gibt es hier jeden Sonntag eine „Sofa-Andacht“ für zuhause zum Anhören (manchmal auch Anschauen) oder Nachlesen.

Die Andacht kann in der Kirche oder im Pfarrbüro ausgedruckt mitgenommen werden. Bitte weitersagen und weitergeben – gerade an die, denen der Umgang mit Computer und Internet schwerfällt.

Hier können Sie alle bisherigen Andachten abrufen:

Sofa-Andacht: Paradise lost

Sofa-Andacht zur Erzählung vom (verlorenen) Paradies

mehr

Sofa-Andacht: Valentinstag

Von Liebesschlössern und der Frage, was die Liebe zusammenhält – Gedanken zum Valentinstag von Pfarrer Martin Schott

mehr

Sofa-Andacht: Fasten

Neue Sofa-Andacht von Pfarrer Berthold Kreile.

mehr

Sofa-Andacht: Taufe

Tauferinnerung – in diesem Jahr ein bisschen anders: Mit der Puppe Ronja und einer Aktion in der Kirche

mehr

Sofa-Andacht: Wegweiser

Wohin führt der Weg im neue Jahr? Wo finden wir Orientierung? Gar nicht so leicht zu sagen. Gedanken dazu von Pfarrer Berthold Kreile.

mehr

Sofa-Andacht: Wasser zu Wein

Andacht von Pfarrer Martin Schott zu einem feuchtfröhlichen Text aus dem Johannesevangelium

mehr

Noch feiern wir keine Gottesdienste in der Kirche. Deshalb setzen wir eine Tradition aus dem Lockdown im letzten Frühjahr fort: Die Sofa-Andacht.

Anfang der Woche entscheiden unsere Kirchenvorstände, wie wir angesichts der aktuellen Lage unser Gottesdienstleben weiter gestalten. Infos folgen.

Jetzt dürfen Sie es sich erst einmal auf dem heimischen Sofa bequem machen: Zum Sonntag am 10. Januar gibt es ein paar Gedanken zur Jahreslosung, dem biblischen Motto für das neue Jahr, von Pfarrer Martin Schott und zwei Lieder mit Erich Adler an der Orgel und Gerhard Ulsenheimer an der Posaune.

Die Andacht zum Anhören oder Nachlesen:

Im Lied „Vergiss nicht zu danken“ (Evangelisches Gesangbuch Nr. 602) geht es wie in der Jahreslosung auch um die Barmherzigkeit Gottes:

Ein Neujahrslied von Jochen Klepper „Der du die Zeit in Händen hast“ (Evangelisches Gesangbuch Nr. 64; Melodie: 363)

Nach oben scrollen